15. bis 17. April - Lübben/ Spreewald - 9 Strecken von 15 bis 200 km - Einzelzeitfahren

Spreewald-Radmarathon: der flachste Marathon der Welt


Keine saure Gurke zum Reinbeißen, sondern eine je nach gefahrener Distanz eine bronzene, silberne oder goldene Gurke zum Umhängen erhält jeder "Finisher" des Spreewald-Radmarathons. Foto: spreewaldmarathon.de

24.01.2016  |  (Ra) - "Auf die Gurke, fertig, los": Unter diesem schönen Motto startet Mitte April der Spreewald-Marathon im Süden von Berlin, ein vielseitiges Sport-Festival für Radler, Skater, Läufer und Paddler. Es geht immer flach - amtlich vermessener Höhenunterschied 1,8 m - durch die abwechslungsreichen Landschaften des Spreewalds, mit seinem faszinierenden Wasser-Labyrinth.

"Mit über 4000 Teilnehmern ist der Spreewald-Radmarathon

Brandenburgs größte Radtourenfahrt" sagt Rennleiter Hans-Joachim Weidner: "Da es praktisch keine Höhenunterschiede zu bewältigen gibt, ist es wohl nirgendwo in Deutschland leichter, auch die langen Strecken erfolgreich zu absolvieren."

Wie erstmals 2014 ist auch dieses Jahr die Zahl der Startplätze wieder auf 4000 beschränkt. Eine schnelle Online-Anmeldung (Link siehe unten) ist also ratsam. Start und Ziel aller Rad-Touren am Samstag liegen auf der Schlossinsel der Spreewald-Stadt Lübben.

Die Rad-Strecken sind

15 km (Schüler), 20 km (Familien), 45 km, 70 km, 110 km, 150 km und 200 km lang, allesamt sehr flach und ab 70 km durchgehend asphaltiert, und somit rennradtauglich; die kürzeren Strecken führen teilweise über Feldwege.

Für Laktat-Junkies startet am Freitag (15. 4.) um 14 Uhr in Straupitz ein Einzelzeitfahren über acht Kilometer. Es geht auf einem flachem Wendekurs vom Schloss Straupitz zur Buschmühle und zurück. Achtung: Hier gibt's nur 240 Startplätze.

Übrigens: Die Streckenverpflegung an den sieben
Rad-Verpflegungspunkten wird auch 2015 wieder regional, und richtig "spreewälderisch": Jede "Stärkungsstelle" bekommt einen anderen Charakter im Speisen-Angebot.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Arbö-Radmarathon: (AUT, 02.07.)
  • Tour Transalp (AUT, 26.06.)
  • Granfondo Marmotte (FRA, 02.07.)
  • Peakbreak (AUT, 02.07.)
  • Marathona dles Dolomites (ITA, 03.07.)
  • Kärnten Rad-Marathon (AUT, 03.07.)
  • Engadin Rad-Marathon (SUI, 03.07.)

Newsletter:

DATENSCHUTZ    |    KONTAKT    |    IMPRESSUM